Jackpot 2
Jackpot millionen

Die Geschichte von Lotto 6 aus 49


Lotto am Samstag - wie alles anfing

Lotto wurde von Lothar Lammers und Peter Weiand erfunden. Sie wollten ein neues Glücksspiel für Deutschland erfinden, an dem jeder ohne besondere Kenntnisse teilnehmen konnte. Zu dem Zeitpunkt gab es nur das englische Fußball-Toto, dass im Gegensatz zum späteren Lotto, Sportwissen erforderte.

Lotto sollte zu einem Glückspiel werden, an dem jeder (sowohl Männer, wie auch Frauen) teilnehmen konnte. Die Idee von Lothar Lammers war, das alte Lotteriespiel dahingehend umzufunktionieren. Als die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen beschloßen hat, eine staatlich kontrollierte Lotterie einzuführen, begannen die beiden Freunde monatelang an einem Spiel zu arbeiten und erfanden schließlich die Spielformel "6 aus 49".

1955 - erste Lottoziehung

Die erste öffentliche Lottoziehung 6 aus 49 fand am 09.10.1955 um 16 Uhr in Hamburg statt.
Die allerersten Lottozahlen (3 12 13 16 23 41) wurden von dem Waisenmädchen Elvira Hahn gezogen. Damals mussten die Spielscheine noch von Hand ausgewertet werden. Kein Lottospieler hat es an dem Tag geschafft, sechs Richtige zu tippen. Erst am 13.11.1955, in der sechsten Veranstaltung, wurden (gleich von 3 Lottospielern) 6 Richtige getippt.


1965 - Lotto kommt ins Fernsehen

Im September 1965 wurde die Lottoziehung im Ersten ausgestrahlt.


1982 - Einführung von Lotto am Mittwoch 7 aus 38

Am 28.04.1982 um 21.20 Uhr wurde im ZDF die erste Ziehung des Mittwochslotto übertragen. Die Spielformel 7 aus 38 wurde nicht nur wegen des günstigeren Preises schnell populär.


1986 - Änderung der Spielformel beim Mittwochslotto

Am 01.06.1986 wurde die Spielformel an das Samstagslotto angepasst. Aus 7 aus 38 wurde das bekannte 6 aus 49. Der Preis stieg und erreichte das Niveau von Samstag. Zwei Ziehungen pro Spieltag sorgten jedoch für die doppelte Spannung.


2000 - Lotto am Mittwoch wird angepasst

Am 06.12.2000 hat man die zweite Ziehung gestrichen. Durch die Übertragung der Gewinnsumme und somit des Jackpots auf beide Ziehungen wurde die Auslosung am Mittwoch zu einem Teil von Samstagslotto.


2010 - Zusatzlotterie Spiel 77 wird überarbeitet

Ab dem 01.09.2010 ändern sich die Gewinne sowie der Preis für Spiel 77. Eine Änderung war die Erhöhung des Gewinns für eine richtige Endziffer um ganze 100 %. Der Gewinn beträgt jetzt 5 € statt wie bisher 2,50 €. Der Gewinn für zwei richtige Endziffern erhöht sich sogar um 143 %. Von 7 € auf 17 €. Erwähnenswert ist auch die Änderung des Hauptgewinns, der von bisher 1.000.000 € auf 1.777.777 € gesteigert wurde (das sind 78 %). Um das zu ermöglichen, wurde jedoch auch der Einsatz angehoben. Der Preis beträgt jetzt 2,50 € statt wie bisher 1,50 €.


2013 - Zusatzzahl wird abgeschafft, neue Gewinnklasse kommt

Am Samstag dem 04.05.2013 wird vorerst zum letzten mal die Zusatzzahl gezogen. Auch der Preis pro Tipp ändert sich und steigt von 0,75 € auf 1,00 €. Mit 2 Richtigen und der Superzahl wird außerdem eine ganz neue Gewinnklasse 9 eingeführt. In anderen Klassen nimmt die Superzahl, die Rolle der Zusatzzahl ein. Detaillierte Informationen zu allen Änderungen finden Sie auf der folgenden Seite.


2013 - TV-Übertragung der Lottoziehung wird eingestellt

Nach fast 48 Jahren wurde die Live-Übertragung der Lottoziehung im Fernsehen eingestellt. Ab dem 29. Juni 2013 werden die Gewinnzahlen von zwei neuen Moderatoren nur noch über das Internet übertragen (mehr Details).


2020 - Quoten- und Preiserhöhung

Nach sieben Jahren gibt es am 23. September 2020 die nächste Änderung beim LOTTO 6aus49. Diesmal wird der Preis für ein Tippfeld von 1,00 € auf 1,20 € angehoben, was sich in höheren Gewinnquoten widerspiegeln soll. Auf der folgenden Seite finden Sie detaillierte Informationen zu allen (Änderungen am 23.09.2020).